Initiative zur Abbschaffung der Sommerzeit

Sommerzeit abschaffen: Nein zur Zeitumstellung!

Der Sonne ist unsere Zeit egal

Es ist nicht länger hell, sondern früher spät und später kühl

Warum lasst Ihr Euch im Frühjahr und Sommer eine Stunde klauen? Die Zeit, in der es hell ist, bleibt trotz Uhrendreherei gleich. Nach MEZ ist es ungefähr 12:00 Uhr, wenn die Sonne am höchsten steht. Genießt im Frühjahr Euren Rhythmus so, wie die Jahreszeiten sie vorgeben. Kommt zurück zu etwas mehr Natürlichkeit in Eurem Leben. mehr...


Nein zur Sommerzeit

Sommerzeit? Wofür bitte?

...es häufen sich auch weiterhin die negativen Meldungen zu den Folgeerscheinungen der Zeitumstellung auf die so genannte „Sommerzeit“. So stieg einer Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden zufolge dieses Jahr noch im selben Monat der Zeitumstellung die Anzahl der Verkehrsunfälle um 4,5% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Dabei erhöhte sich die Zahl der Unfälle mit Personenschaden deutlich stärker wie die Zahl der Unfälle, bei denen es sich nur um reine Sachschäden handelt. Auch gab es in diesem Monat insgesamt 301 Verkehrstote zu beklagen, wobei dies 88 mehr gestorbene Menschen sind als im Durchschnitt von Januar bis März. Dies bedeutet eine Steigerung von 41% der tödlich Verunglückten.

Eine weitere beunruhigende Nachricht wurde im Juni diesen Jahres aus dem deutschen Müttergenesungswerk verlautbart. Wie aus den internen Daten hervorgeht, leiden immer mehr deutsche Mütter unter Erschöpfung und Burnout. Anne Schilling, Geschäftsführerin des Müttergenesungswerkes, spricht von einer steigenden Zahl an Müttern mit Erschöpfungssyndrom, Schlafstörungen, Angstzuständen, Kopfschmerzen oder ähnlichen Erkrankungen. Alles Symptome, die laut Chronobiologenstudie von Till Rönneberg mit der verschobenen inneren Uhr zusammenhängen.

Dazu kommt, daß Studien zufolge in Deutschland weitere 2,3 Millionen Menschen von Schmerz-, Schlaf- oder Beruhigungsmitteln abhängig sind. Weitere 5,6 Millionen Menschen sind demnach tabakabhängig. Durch den regelmäßigen Alkohol-, Nikotin- und Tablettenkonsum versuchen die Betroffenen, innerlich die Ruhe wiederzuerlangen, die ihnen durch den ständigen „sozialen Jetlag“ im Außen verloren gegangen ist. Als größte Wirtschaftsnation baut Japan zur Erhaltung des Bruttosozialproduktes auf einen stabilen Grundrhythmus seiner Bevölkerung. Hier wird auf die Umstellung der Zeiger verzichtet, und die Menschen erfreuen sich bis ins hohe Alter an ihrer Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Die erwähnten Themen aus den letzten Monaten zeigen, daß weiterhin ein ganz akuter Handlungsbedarf besteht. Unabhängig unserer Petition setzen wir daher derzeit alle unsere Kräfte daran, weitere Wege zu finden, um die politische Entscheidung für eine Abschaffung der „Sommerzeit“-Verordnung in Deutschland und Europa verstärkt voranzutreiben. (Quelle: Hubertus Hilgers, Petition-Kilometerstein.31.07.2014)

Wir haben eine Protest-E-Mail an Ex-Bundesministerin Ilse Aigner (ilse.aigner@csu-landtag.de) und Co. (oberbayern@csu-bayern.de) geschickt, sie propangieren für eine ganzjährige Sommerzeit! Text siehe unten. Bitte schickt ebenfalls eine Protest-E-Mail an Frau Aigner & Co., Ihr könnt gerne Passagen aus dem Text kopieren:

Hier unsere Mail vom 08.04.2014:

Sehr geehrte Frau Aigner! Sehr geehrte Frau Niebler! Sehr geehrte Damen und Herren!

Mit großem Befremden habe ich von Ihrer Aktion zur Beibehaltung einer ganzjährigen Sommerzeit gehört. Ich möchte meinen Protest dagegen aussprechen! Eine ganzjährige Beibehaltung der Sommerzeit käme einem Zeitzonenwechsel auf Osteuropäische Zeit gleich. Dies ist völlig unsinnig, da in Deutschland wie auch in Mitteleuropa die Mitteleuropäische Zeit gilt, welche die Normalzeit ist und sich nach dem 15. Längengrad orientiert. Ich gebe Ihnen recht, daß die Umstellung nervt und den Biorhythmus durcheinanderbringt und unnötig ist. Die Argumentation auf der CSU Homepage des Bezirks Oberbayern halte ich aber für völlig unzureichend! Sie führen lediglich auf, daß es abends länger hellt ist. Die von Ihnen aufgeführten anderen Arugumente sprechen genauso für eine komplette Abschaffung der Sommerzeit! Es muß aber auch hervorgehoben werden, daß es durch eine ganzjährige Sommerzeit morgens länger dunkel wäre und daß dies besonders im Winter schwerwiegen und große Nachteile mit sich bringen würde!

Warum setzten Sie sich nicht dafür ein, die Sommerzeit ganzjährig abzuschaffen und stattdessen die Normalzeit einzuführen, wie es die CDU befürwortet? Es ist doch wissenschaftlich erweisen, daß die Sommerzeit nichts bringt und sogar schadet! Im Frühjahr und Herbst wird morgens mehr geheizt und dadurch, daß es abends länger hellt ist, wird durch erhöhte Freizeitaktivitäten die Umwelt zusätzlich belastet! In Rußland wurde 2011 ganzjährig die Sommerzeit eingeführt. Das führte zu großen Problemen besonders im Winter durch die lange Dunkelheit am Morgen. Viele Menschen klagen darüber, daß sie morgens nicht in die Gänge kommen. Die Depressionen haben zugenommen wie auch die Selbstmordrate. Mittlerweile wird dort darüber nachgedacht, die ganzjährige Sommerzeit wieder abzuschaffen! Es ist zu bedenken, dass es gerade im Winter sehr spät hell werden würde. In Südbayern wäre das erst gegen 9 Uhr der Fall. Für Schulkinder empfinde ich dies als Zumutung, bei Dunkelheit zur Schule gehen zu müssen.

Außerdem wäre es im Winter durch die ganzjährige Sommerzeit morgens länger kalt und damit ergibt sich auch eine erhöhte Glättegefahr! Dadurch, daß es auch im Herbst abends länger hell bliebe, müßten auch die Martinszüge nach hinten verschoben werden und der Flair von Christkindlmärkte würd darunter leiden, wenn es frühestens erst gegen 18 Uhr dunkel werden würde! Es sollte auch in Betracht gezogen werden, daß die Auswirkungen auf Teile der Mitteleuropäischen Zeitzone enorm wären: Der Westen Frankreichs oder Spanien, welche eigentlich Teil der Londoner Zeitzone sein müßte, hätte ganzjährige eine um zwei Stunden falsch gehende Uhrzeit! Der Sonnenhöchststand etwa im Nordwesten Spaniens wäre erst gegen 14.45 Uhr erreicht. Und in Nordeuropa wäre es im Winter noch viel später hell als bei uns, in Stockholm z.B. im Dezember erst gegen zehn Uhr!

Es spricht meiner Meinung nach nichts dafür, ganzjährig die Sommerzeit einzuführen, sondern eher für die Beibehaltung der Normalzeit!

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Dich auch für eine Abschaffung der Sommerzeit stark machen würdest, anstatt einer halbjährigen künstlichen Uhrzeit stillschweigend zuzustimmen, die unseren natürlichen Rythmus mächtig aus den Fugen bringt!

Mit freundlichem Gruß

Rolf Schaden

Gründer und ehemaliger Betreiber der Webseite und Initiative www.Sommerzeit-Abschaffen.de


Mail: info@sommerzeit-abschaffen.de

----------mehr...


Wann wird umgestellt?

Stunde vor oder Stunde zurück?

Ob mit Eselsbrücke oder mit Google-Hilfe, so richtig merken will sich das doch keiner.mehr...


Sag'NEIN zur Sommerzeit!

Hilf uns noch mehr Menschen zu erreichen: